Technik-Cafés

Querschnittsprojekt

Thema: Bei den Bürgerwerkstätten wurde der Wunsch geäußert, die ganze Dorfgemeinschaft in den Prozess der Digitalisierung miteinzubeziehen. Es wurde auch klar, dass es weniger technikaffine Bewohner*innen gibt, die hierbei Unterstützung benötigen. Starthilfe bei der Anmeldung zur digitalen Dorfplattform sind genauso Thema wie allgemeine Fragen rund um Tablet, Smartphone & Co.

Idee: In netter Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Kuchen finden regelmäßig sogenannte Technik-Cafes statt. Hier wird in der Digitalen Dorf.Mitte, dem Dorfgemeinschaftshaus, von Angesicht zu Angesicht über Schwierigkeiten gesprochen und auch ganz praktisch Hilfestellung am eigenen Smartphone oder Tablet geleistet. Diejenigen, die über keine technischen Geräte verfügen, können sich Tablets leihen.

Lösung: Initiiert durch das Projekt DigiDoM sollen sich die Technik-Cafés verselbstständigen, indem Technikbegeisterte denen mit Technik weniger vertrauten helfen. Dieser Austausch kann generationenübergreifend stattfinden und sich zum allgemeinen Austauschforum für den digitalen Prozess innerhalb der Dorfgemeinschaft entwicklen.

Status: Seit August 2019 finden in Arfeld und Puderbach monatlich Technik-Cafés statt. In beiden Dörfern haben sich die rund 10 Personen starken Runden in der Gruppe „Digitale Hilfe für Jedermann“ organisiert. Es haben sich Digital-Experten gefunden, die das Format ab November übernehmen werden.